Logo meets Physio II: Atemtherapeutische Unterstützung im Trachealkanülen- und Beatmungsweaning

Atemtherapie, Schluckstörung - Dysphagie, Trachealkanülenmanagement

Start:
23. August 2019
Ende:
25. August 2019
Termin speichern
Gebühr:
390 €
Ort:
Köln
Punkte:
25
Fortbildungspunkte
Von:
ProLog WISSEN
Mit:
Katrin Frank Ulrike Frank

Beschreibung

Atemtherapie ist ein elementarer Bestandteil der Dysphagiebehandlung. Hierzu gehören neben konventionellen atemtherapeutischen Techniken auch die maschinell unterstützte Atmung und die Versorgung mit einer Trachealkanüle.Welche atemtherapeutischen Ansätze eignen sich für schwerstbetroffene Patienten, die die Eigenaktivität nicht ausreichend leisten können, die für viele konventionelle Atemtherapietechniken erforderlich ist? Und durch welche unterstützenden Maßnahmen können sie im Rahmen der Therapie von der TK und / oder der Beatmung entwöhnt werden? Diese Fragen bilden den Schwerpunkt des Seminars, das – wie „Logo meets Physio 1″ – einen bunten Mix aus Hintergrundwissen, Diskussion von Fallbeispielen und praktischen Übungen bietet. Inhaltliche Schwerpunkte des Seminars sind zum einen Aspekte der Atem-Schluck-Koordination und der Atemphysiologie und -pathophysiologie, die für das Trachealkanülen- und Beatmungsweaning relevant sind. Praktische Aspekte des TK-Weanings und der Dekanülierung werden vor allem im Hinblick auf Unterstützung der Atmung und des Sekretmanagements vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus werden Grundlagen des Beatmungsweanings vermittelt. In praktischen Workshops werden Techniken zur Hustenunterstützung und Schluckstimulation, geeignete Lagerungen und atemtherapeutische Techniken vermittelt, die zur Unterstützung der Weaningphasen besonders geeignet sind.
 
Zielgruppe:
Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Erfahrungen in der Dysphagiediagnostik und -therapie. Erfahrung in der Behandlung von tracheotomierten Patienten ist von Vorteil.

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

ProLog Wissen GmbH
Olpener Str. 59
51103 Köln
Deutschland

Kontakt mit ProLog WISSEN

Kölner Befundsystem für Trachealkanülen

Das Kö.Be.S.-System komplettiert sich: Mit diesem neuen Modul ist nun auch eine systematische Befundung bei Patienten mit Trachealkanülen möglich. Es gestattet eine umfängliche Dokumentation von Beobachtungs- und Anamnesedaten in den Bereichen Kognition, Sensorik, Motorik, Atmung, Sekretmanagement, Trachealkanüle, Schluckdiagnostik und Ernährung und erleichtert somit auch die Kommunikation zwischen Therapeutin, Ärzten und Pflegepersonal.

Von Alexander Fillbrandt und Ulrich Birkmann

Bei ProLog