Diagnostik und Therapie bei schwerer Sprechapraxie

Aphasie, Dyspraxie/Sprechapraxie, Neurologie

Start:
19. Oktober 2019
Ort:
Hamburg
GebĂŒhr:
195 €
Punkte:
8
Fortbildungspunkte
FĂŒr:
LogopÀdie
Von:
ProLog WISSEN
Mit:
Anja Staiger Ingrid Aichert

Beschreibung

Die Therapie von Patienten mit schwerer Sprechapraxie stellt Therapeuten oft vor eine große Herausforderung. Stark ausgeprĂ€gte segmentale und prosodische Störungen bis hin zu einer kompletten SprechunfĂ€higkeit (Mutismus) schrĂ€nken die mĂŒndliche KommunikationsfĂ€higkeit maximal ein. Begleitende Störungen, insbesondere eine schwere Aphasie und bukkofaziale Apraxie, erschweren dabei hĂ€ufig den diagnostischen und therapeutischen Prozess. In dem Seminar werden Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie bei schwerer Sprechapraxie vorgestellt. Dabei werden traditionelle sowie aktuelle AnsĂ€tze besprochen und vor dem Hintergrund von Theorien zu sprechmotorischen Verarbeitungsprozessen eingeordnet. Die Teilnehmer lernen die Bandbreite der therapeutischen Möglichkeiten kennen und sollen Sicherheit darin erlangen, abhĂ€ngig vom Störungsbild des Patienten die Auswahl plausibler Aufgabenhierarchien, geeigneter Stimulusmaterialien sowie individuell wirksamer Vermittlungstechniken zu gestalten. Die vermittelten Inhalte werden durch Audio-/Videobeispiele vertieft.

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

Best Western Hotel Hamburg International
Hammer Landstr. 200-202
20537 Hamburg
Deutschland

Kontakt mit ProLog WISSEN