Bobath: Obere Extremität und Hand

Bobath-Therapie

Start:
07. Februar 2020
Ende:
09. Februar 2020
Ort:
Kaiserslautern
Gebühr:
360 €
Punkte:
24
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie
Von:
Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe
Frau Umovist
Mit:
Birgit Keller

Beschreibung

Funktionelle Wiederherstellung der oberen Extremität und Hand für posturale Kontrolle

-Hintergrund:

Die natürliche Wiederherstellung und Erholung nach einer neurologischen Erkrankung z. B. beim Schlaganfall ist nicht nur von der Aktivierung motorischer Systeme, sondern auch von den sensorischen Systemen abhängig und geleitet. Deshalb spielen die oberen Extremitäten und Hände bei der Verbesserung der Haltungskontrolle als Basisfunktion für alle Aktivitäten des täglichen Lebens eine große Rolle. Meist haben die Patienten schnell einen Zugang gefunden ihren weniger betroffenen Arm zur Kompensation des mangelnden Gleichgewichtes einzusetzen und zu nutzen. Diese Art der Kompensation behindert jedoch die Fähigkeit des Menschen, sich vertikal orientieren zu können und fördert den funktionellen Nichtgebrauch der mehr betroffenen oberen Extremität.

Wir schauen uns in diesem Seminar an, wie die oberen Extremitäten positiv genutzt und aktiviert werden, um typisch menschliche Balance-Strategien und deren Bausteine anzuregen. Wir betrachten und klären, warum und wie die oberen Extremitäten und Hände die Aufrichtung und Entwicklung der Fortbewegung des Menschen zum einen unterstützen aber zum andern auch behindern können. Das Seminar hat zum Ziel, praktische und theoretische Grundlagen für den geschickten manuellen Umgang, der Fazilitation von oberer Extremität und Hand zu ermöglichen.

-Inhalt:

-Theorie:

  • Neurophysiologische Aspekte der Haltungskontrolle (posturale Stabilität und posturale Orientierung)

-Praxis:

  • Funktionell-anatomische Betrachtungen und schrittweise Erarbeitung der Bedeutung und des manuellen Zugangs zur Scapula, Schultergürtel, Arm und Hand
  • Funktionelle Aspekte des Rumpfes vom Becken zum Schultergürtel
  • Es werden vier Patientenvorstellungen von der Kursleiterin gezeigt. Diese sollen eine weitere Möglichkeit darstellen, zwischen der neurophysiologischer Theorie und neurophysiologischer Behandlungspraxis zu verbinden.

-Ziel:

Die Seminarteilnehmerinnen sollen befähigt werden:

  • Die oberen Extremtäten im Kontext des Clinical Reasonings (MBCP) zu verstehen.
  • Manuelle Geschicklichkeit im Umgang mit der oberen Extremität und Hand zu gewinnen.
  • Geduld und Motivation im Umgang mit neurologischen Patienten erweitern lernen.

*Für Ärzte ist der Kurs nicht bei der Bezirksärztekammer zertiiziert.

Veranstalter

Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe
Europaallee 1 (PRE-Park)
67657 Kaiserslautern
(0631) 361 57 23

Veranstaltungsort

Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe
Europaallee 1
67657 Kaiserslautern
Deutschland

Kontakt mit Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe