Kindliche Dysarthrien

Dysarthrophonie, Dysgrammatismus

Start:
06. Juni 2020
9:30 Uhr
Ort:
Kaiserslautern
Geb├╝hr:
150 €
Punkte:
8
Fortbildungspunkte
F├╝r:
Logop├Ądie

Beschreibung

Fortbildung f├╝r Logop├Ąd*innen und Sprachtherapeuten

Dozentinnen: Dr. Theresa Sch├Âlderle

B.A. / M.A. Sprachtherapie, Wissenschaftl. Mitarbeiterin am Institut f├╝r Phonetik und Sprachverarbeitung der LMU M├╝nchen

und

Elisabet Haas

B.A. / M.A. Sprachtherapie, Doktorandin am Institut f├╝r Phonetik und Sprachverarbeitung der LMU M├╝nchen

Datum: 06.06.2020

Kurs-Nr.: 40/20

Zeit: Samstag 9.30 – 17.00 Uhr

8 Fortbildungspunkte (8 UE)

Preis: 150,ÔÇô ÔéČ inkl. Kaffeepausenverpflegung

Hintergrund:

Die klinische Versorgung von Kindern mit Dysarthrie stellt eine gro├če Herausforderung f├╝r Logop├Ąd*innen und Sprachtherapeuten dar. Bislang stehen keine spezifisch f├╝r Kinder entwickelte Diagnostik- oder Therapieans├Ątze zur Verf├╝gung. Im klinischen Alltag werden daher h├Ąufig Konzepte und Methoden, die f├╝r Erwachsene mit Dysarthrie etabliert sind, ├╝bertragen. Dieses Vorgehen ist jedoch problematisch, da (a) Test- und ├ťbungsaufgaben f├╝r Erwachsene mit Kindern h├Ąufig nicht durchf├╝hrbar sind (z.B. Lesetexte), insbesondere wenn eine Mehrfachbehinderung vorliegt. Zudem liegen (b) bisher kaum sprechmotorische Normdaten f├╝r das Kindesalter vor, sodass eine valide Beurteilung sowie eine gezielte Behandlung von Symptomen erschwert ist.

Inhalt:

Der Workshop vermittelt zun├Ąchst Grundlagen zu kindlichen Dysarthrien – unter anderem zu Ursachen und Pr├Ąvalenz. Anschlie├čend werden die Herausforderungen, die Diagnostik und Therapie kindlicher Dysarthrien mit sich bringen, dargestellt. Dabei wird insbesondere darauf eingegangen, inwieweit Entwicklungseinfl├╝sse und eine h├Ąufig begleitende Mehrfachbehinderung ber├╝cksichtigt werden k├Ânnen. Die Teilnehmer werden mit dem aktuellen Stand in Forschung und Praxis bez├╝glich der Diagnostik und Therapie dysarthrischer Kinder vertraut gemacht, wobei ausgew├Ąhlte Methoden gemeinsam kritisch diskutiert werden. Zuletzt werden Handlungsm├Âglichkeiten f├╝r den klinischen Alltag aufgezeigt. Anhand von Patientenbeispielen wird dabei in einem H├Ârtraining erarbeitet, wie kindliche Dysarthrien unter Ber├╝cksichtigung der gegebenen Einschr├Ąnkungen bewertet werden k├Ânnen und so eine Diagnostik auf dem derzeitigen Wissensstand realisiert werden kann.

  • Theoretische Grundlagen zu kindlichen Dysarthrien
  • Darstellung der Herausforderungen bei der klinischen Versorgung
  • Auswahl geeigneten Untersuchungsmaterials
  • Auditive Diagnostik kindlicher Dysarthrien
  • Therapiemethoden hinterfragen und neue Ideen entwickeln

Ziel:

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmern zum einen die Besonderheiten und Schwierigkeiten n├Ąherzubringen, die mit der klinischen Arbeit mit dysarthrischen Kindern verbunden sind, jedoch gleichzeitig M├Âglichkeiten aufzuzeigen, wie eine gezielte Untersuchung und Behandlung mit vorhandenen Materialien und auf Basis bekannter Ans├Ątze und Methoden dennoch gelingen kann. Die im Workshop erarbeiteten Strategien k├Ânnen auch f├╝r die Arbeit mit mehrfachbehinderten Erwachsenen mit Dysarthrien genutzt werden.

Fortbildungsst├Ątte:

Akademie f├╝r Fort- und Weiterbildung f├╝r Gesundheitsfachberufe

Veranstalter

Akademie f├╝r Fort- und Weiterbildung f├╝r Gesundheitsfachberufe
Europaallee 1 (PRE-Park)
67657 Kaiserslautern
(0631) 361 57 23

Veranstaltungsort

Akademie f├╝r Fort- und Weiterbildung f├╝r Gesundheitsfachberufe
Europaallee 1
67657 Kaiserslautern
Deutschland

Kontakt mit Akademie f├╝r Fort- und Weiterbildung f├╝r Gesundheitsfachberufe