NF!T  Neurofunktions!therapie! - Teil 1 Mund - ausgebucht!

AD(H)S, Angehörigenarbeit und Beratung, Aphasie, Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS), Ausgewählte Themen, Bobath-Therapie, Demenz und demenzielle Syndrome, Diagnostik und Befundung, Dyspraxie/Sprechapraxie, Gruppentherapie, Hörstörungen, Kindersprache, Mehrfachbehinderung und Cerebral-Paresen (CP), Neurologie, Neurophysiologische Behandlung (PNF), Parkinson Syndrome, Schluckstörung - Dysphagie, Sprachentwicklungsstörung (SES), Sprachentwicklungsverzögerung (SEV), Spracherwerb, Therapiemethoden

Start:
13. März 2020
9:30 Uhr
Ende:
15. März 2020
16:30 Uhr
Ort:
Ramstein-Miesenbach
Gebühr:
550 €
Punkte:
28
Fortbildungspunkte
TN:
16
Teilnehmer:innen
Für:
Logopädie
Von:
IFF Saar-Pfalz
Steffi Lux
Mit:
Elke Rogge Elke Rogge

Beschreibung

NF!T  Neurofunktions!therapie! – Teil 1 Mund – ausgebucht!

NF!T® heißt Neurofunktions!therapie® und ist seit Ende 2012 von Elke Rogge entwickelt worden.

Durch diese Therapie können wir die logopädische Therapie auf vielfältige Art und Weise unterstützen und optimieren.

Von dem Konzept profitieren schon seit vielen Jahren Kinder und Patienten. Mit den Übungen in diesem Programm bekommen diese die Möglichkeit, durch eine Wiederholung von ganz natürlichen und normalen Schritten der menschlichen Entwicklung verschiedene Fähigkeiten und Fertigkeiten

  1. zu entwickeln,
  2. zu verbessern,
  3. wiederzugewinnen und
  4. zu erhalten.
  5. Dabei lernen die Patienten die Wirkung auf die Motorik und Sensorik (= Bewegung und Gefühl) für Ihr Gesicht kennen.
  • Erkennen von funktionellen Zusammenhängen der reflektorisch-vegetativen Grundfunktionen des Mundes in Bezug auf die Entwicklung von Artikulation und Okklusion
  • Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um z.B. Habits wie Nuckeln, Zähneknirschen oder Fingernägel beißen, ohne Symptomverlagerung zu begegnen?
  • Besprechen von therapeutischen Maßnahmen bei „Spezialitäten“ wie z.B. zum Abbau eines Würgreizes und bei einer CMD (kraniomandibuläre Dysfunktion), Behandlung von Patienten im Wachkoma oder im Locked-In-Syndrom.
  • Neurophysiologische Bewegungsentwicklung eines Kindes und die Wechselwirkung auf Sprache, Sprechen, Hören und Blickfolgebewegungen
  • Meilensteine der Handfunktionen und Bedeutung der einzelnen Stadien z. B. auf die Schrift
  • Anamnese und Diagnosekriterien zum Erfassen von Entwicklungsdefiziten für den Mund, die motorische Entwicklung, Hand- und Augenmotorik
  • Methoden zur Förderung von Kindern ab Säuglingsalter bis zum Erwachsenen bei Entwicklungsdefiziten
  • Praktische Durchführung aller Übungen und Erlernen aller Anbahnungstechniken im Rollenwechsel
  • Schwerpunktarbeit bei speziellen Störungsbildern

Die folgende Aufzählung einen Eindruck geben, wie vielfältig die Übungen einzusetzen sind. Die Therapeutin entscheidet nach einer sorgfältigen Diagnostik und einem Anamnesegespräch, ob sie das gesamte Übungsprogramm durchführt oder sich ganz gezielt auf einige Bereiche konzentriert.

Therapiefelder sind der Mund, der Körper, die Hände und die Augen.

Bereich Mund:

  • bei allen Aussprachestörungen
  • Bewegungsförderung der Zunge und der Lippe
  • Nahrungsaufnahmestörungen
  • bei offenem Mund
  • bei häufiger Erkältung
  • wenn nicht durch die Nase geatmet werden kann
  • Probleme mit der Sensibilität
  • schiefe Nasenscheidewand
  • Fehlstellungen der Zähne
  • Zähneknirschen
  • Würgereiz
  • Kiefergelenkproblemen
  • Daumen- oder Schnuller lutschen
  • Fingernägel kauen
  • zu kurzem Lippen- und Zungenbändchen

Bereich Körper:

  • Entwicklungsprobleme
  • Koordinationsprobleme
  • Probleme mit der Lateralität
  • Haltungsprobleme
  • Konzentrationsprobleme
  • Asymmetrien in der Körperhaltung
  • Gleichgewichtsprobleme
  • Lern- und Grammatikprobleme

Bereich Hände:

  • Probleme in der Bewegungsentwicklung der Hände
  • Ungeschicklichkeit
  • Probleme mit der Feinmotorik
  • Probleme mit der Schrift
  • Probleme mit der Händigkeit

Bereich Augen:

  • Probleme mit Fehlsichtigkeit
  • Schielen
  • Koordinationsprobleme mit den Augen
  • wenn eine Auge-Hand-Kontrolle fehlt
  • Wenn Kinder keiner horizontalen oder vertikalen Bewegung folgen können
  • wenn Kinder Symptome einer LRS zeigen
  • wenn Kinder beim Abschreiben von der Tafel in der Zeile verrutschen
  • wenn jemand lange braucht, sich auf unterschiedliche Entfernungen einzustellen
  • wenn beide Augen nicht zusammenarbeiten
  • wenn jemand Blicksprünge (=Sakkaden) hat
  • bei schneller Ermüdbarkeit der Augen
  • bei augenbedingten Kopfschmerzen
  • wenn jemand oft danebengreift, aneckt oder stolpert

Referentin

Elke Rogge

  • Ausbildung zur examinierten Logopädin (in Hannover)
  • – Erfinderin und Fachtherapeutin für NF!T®
  • – Buchautorin des Buches „Die Zunge hat keine Ohren“

Zielgruppe

Logopäd(inn)en, Sprachtherapeut(inn)en, Heilpädagog(inn)en, Erzieherinnen und angrenzende Berufsgruppen, Schüler(innen) der aufgeführten Berufsgruppen ab dem zweiten Ausbildungsjahr.

Seminarmaterial:

  • ausführliches Seminarscript für jeden Teil der Fortbildung (4 Einzelskripte)
  • speziellen NF!T® Ordner
  • Die Referentin bringt benötigtes Material für die Durchführung des Seminars mit
  • Das Material für die Mundtherapie gibt es vor Ort zum Selbstkostenpreis für 12,- €

Termin – Seminar – Teil 1 (leider ausgebucht)

Freitag,                  13. März 2020        09.30 Uhr – 19.30 Uhr

Samstag,               14. März 2020        09.00 Uhr – 19.30 Uhr

Sonntag,                15. März 2020        09.00 Uhr – 16.30 Uhr

Kursgebühr:         550,- Euro           Fortbildungspunkte: 28

Bei Buchung beider Seminarteile – Kursgebühr 800,00 Euro

  • Termin – Seminar – Teil 2 (auch ohne Teil 1 buchbar)

Freitag,                  04. September 2020         09.30 Uhr – 19.30 Uhr

Samstag,                05. September 2020         09.00 Uhr – 19.30 Uhr

Sonntag,                 06. September 2020         09.00 Uhr – 16.30 Uhr

Kursgebühr:         450,- Euro           Fortbildungspunkte: 27

Im Preis enthalten: Tagungsgetränke, Kaffeepausen, kaltes Buffet, Skript

Begrenzte Teilnehmerzahl: 16

Veranstalter

IFF Saar-Pfalz
Steffi Lux
Schulstraße 4
66877 Ramstein-Miesenbach
06371 - 952 45 54

Veranstaltungsort

IFF - Institut für Fortbildung
Schulstraße 4
66877 Ramstein-Miesenbach
Deutschland

Kontakt mit IFF Saar-Pfalz