Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Multimodularer Ansatz in der Therapie von Late Talkern

Kindersprache, Late Talker, Sprachentwicklungsstörung (SES), Sprachentwicklungsverzögerung (SEV), Spracherwerb

Start:
14. Februar 2020
Ende:
16. Februar 2020
Ort:
Hamburg
Geb√ľhr:
320 €
Punkte:
20
Fortbildungspunkte
F√ľr:
Logopädie

Beschreibung

Late Talker/Late Bloomer – Was zeichnet sie aus, was unterscheidet sie? Diese Frage wird uns zu Beginn der Fortbildung besch√§ftigen. Sie lernen ein Watchful-Waiting-Konzept und Pr√§diktoren zur Vorhersage einer Sprachentwicklungsst√∂rung kennen. Zur Diagnostik wird dar√ľber hinaus das bew√§hrte Entwicklungsprofil von Zollinger vermittelt und um Aspekte zur Beurteilung der prosodischen Entwicklung erweitert.

Zur Behandlung von Late Talkern werden verschiedene Konzepte vorgestellt (Zollinger-Ansatz, Aspekte zur Behandlung prosodischer Auff√§lligkeiten, sprachsystematischer Wortschatzaufbau, Ansatz zur fr√ľhen phonologischen Therapie). Die verschiedenen Ans√§tze werden verglichen, ihre spezifischen Einsatzm√∂glichkeiten herausgearbeitet und Kombinationsm√∂glichkeiten diskutiert.

Möglichkeiten zur Einbeziehung von Eltern werden erörtert.

Die befundorientierte Erstellung von Therapieplänen erfolgt anhand von Fallbeispielen aus Ihrer Praxis.

 

Sie sind nach dem Seminar in der Lage, wenig- oder nicht-sprechende Kinder im Alter von 2 bis 3 Jahren zu untersuchen, zu behandeln und ggf. deren Eltern einzubeziehen.

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

Best Western Hotel Hamburg International
Hammer Landstr. 200-202
20537 Hamburg
Deutschland