Ernährung in der Dysphagietherapie

Angehörigenarbeit und Beratung, Angrenzende Bereiche, Demenz und demenzielle Syndrome, Dysarthrophonie, Dyspraxie/Sprechapraxie, Neurologie, Schluckstörung - Dysphagie

Start:
27. März 2020
Ort:
Köln
Gebühr:
190 €
Punkte:
8
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie

Beschreibung

In diesem Seminar wird die Säule der adaptiven Maßnahmen im Rahmen der Dysphagietherapie beleuchtet. Noch sind wir in der Versorgung von Dysphagiepatienten auf die kompensatorischen und restituierenden Techniken fokussiert.  Die Ernährung der Betroffenen steht aber im Mittelpunkt, als vitale Sicherung und auch als Ausdruck der individuellen Lebensqualität. Um auch zu diesem Thema im Rahmen der logopädischen Therapie kompetent agieren zu können, werden Grundlagen zum Thema  „Ernährung“ vorgestellt und in Zusammenhang mit unterschiedlichen Krankheitsbildern, wie z.B. ALS, Parkinson und Demenz, betrachtet. Für den logopädischen Alltag stellt sich oft die Frage, ob Patienten ausreichend ernährt sind, sowohl kalorisch wie auch vitaminreich. Welche Zeichen von Mangelernährung können wir erkennen? Welche Interventionsmöglichkeiten ergeben sich konkret?

Wir analysieren Trink- und Essprotokolle und leiten geeignete Maßnahmen daraus ab. Diese Maßnahmen stehen konsequenterweise in Verbindung mit den Koststufen, die für den jeweiligen Betroffenen möglich sind. Welche Lebensmittel eignen sich und welche Hilfsmittel gibt es zur Unterstützung? Auch die Tablettengabe werden wir kritisch betrachten – wie gehen wir hier mit dem Thema der sicheren Einnahme um? Wann ist z.B Mörsern möglich, wann nicht?  Das Seminar soll den logopädischen Alltag mit Schluckpatienten erleichtern, damit die Betroffenen in ihrem individuellen Ernährungsalltag unterstützt und angeleitet werden können.

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

ProLog Wissen GmbH
Olpener Str. 59
51103 Köln
Deutschland

Kontakt mit ProLog WISSEN