Logopädie bei Demenz - Therapeutische Konzepte für die personzentrierte Arbeit bei demenzbedingten Sprachstörungen

Angrenzende Bereiche, Demenz und demenzielle Syndrome, Neurologie

Start:
03. April 2020
Ende:
04. April 2020
Ort:
Köln
Gebühr:
285 €
Punkte:
16
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie

Beschreibung

Die Arbeit in der Geriatrie konfrontiert Logopädinnen mit zahlreichen neurologischen Störungsbildern, immer häufiger auch mit Patienten mit einer Demenz. Obwohl Demenz (noch) nicht im Indikationskatalog logopädischer Leistungen enthalten ist, können dementiell erkrankte Patienten und ihre Angehörigen von logopädischer Kompetenz profitieren.

 

Der Erhalt der Kommunikationsfähigkeit ist bei Menschen mit Demenz ein entscheidendes Kriterium für die Teilhabe  am Leben.  Diese längst möglich zu erhalten, ist das Ziel logopädischer Arbeit.

 

In diesem Seminar werden die sprachtherapeutisch relevanten Demenzformen und ihre unterschiedlichen sprachlichen Defizite und Ressourcen dargestellt. Interventionen aus Biografie- und Körperarbeit sowie Validation werden vorgestellt und Möglichkeiten aufgezeigt, diese sinnbringend in die sprachtherapeutische Arbeit zu integrieren. Der Schwerpunkt wird auf der praktischen therapeutischen und sprachtherapeutischen Arbeit mit Menschen mit Demenz liegen. Die Teilnehmerinnen erfahren von etablierten, sprachrelevanten Vorgehensweisen, erhalten durch selbsterfahrende Übungen Einblick in Umgangsweisen mit Menschen mit Demenz und können ausgewählte Verfahren sowie geeignetes Therapiematerial ausprobieren. Mit den Aspekten der interdisziplinären Behandlung und Angehörigenarbeit werden Ziele und Grenzen sprachtherapeutischer Arbeit bei Menschen mit Demenz diskutiert.

 

Zielgruppe:

Logopädinnen, Sprachtherapeutinnen, die in der Arbeit mit Patienten mit Demenz tätig sind

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

ProLog Wissen GmbH
Olpener Str. 59
51103 Köln
Deutschland

Kontakt mit ProLog WISSEN