„Würzburger orthografisches Training (WorT)“: Ein Diagnose- und Förderprogramm für rechtschreibschwache Schüler

Angrenzende Bereiche, Kindersprache, Lerntherapie, Lese-Rechtschreibschwäche (LRS, Dyslexie), Therapiemethoden

Start:
17. September 2020
Ort:
Köln
Gebühr:
175 €
Punkte:
4
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie

Beschreibung

Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen laufen auch nach erfolgreicher logopädischer Behandlung noch Gefahr, später Schriftsprachprobleme auszubilden. An der Universität Würzburg wurde das „Würzburger orthografische Training (WorT)“ entwickelt, das die adaptive und effektkontrollierte Förderung solcher Kinder mit LRS ermöglicht. Hervorzuheben ist die modulare Struktur des Programms, die es auch weniger erfahrenen Therapeuten erlaubt, Übungen passgenau an die „Null-Fehler-Grenze“ des zu fördernden Kindes anzupassen und die Effizienz der Förderung in ständigen Verlaufskontrollen zu überprüfen. Das Programm enthält in Form von Modulen Übungen zu 13 Phänomenbereichen der Rechtschreibung. Jedes Modul beinhaltet verschiedene Teilqualifikationen und eine dreiteilige Gliederung der Übungen nach den Schwierigkeitsgraden „leicht“, „mittel“ und „schwer“. Insbesondere die Ausdifferenzierung der Phonologischen Bewusstheit, Entlastung des phonologischen Arbeitsgedächtnisses und Nutzung grammatischer Strukturen zur Regelanwendung spielen im Programm eine bedeutende Rolle. Zu Beginn jedes Moduls wird eine Diagnostik der individuellen Schwierigkeiten vorgenommen, sodass das Trainingsmaterial individuell für das einzelne Kind oder die Fördergruppe ausgewählt werden kann. Ein kurzer Test zum Abschluss jedes Moduls zeigt das Ausmaß des Trainingserfolgs an. Frau Dr. Küspert stellt bei dieser Veranstaltung das Förderprogramm WorT und dessen effizienten praktischen Einsatz vor. Gemeinsame Übungen machen das Fördervorgehen transparent.

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

ProLog Wissen GmbH
Olpener Str. 59
51103 Köln
Deutschland

Kontakt mit ProLog WISSEN