Palliative Betreuung von Menschen mit Demenz

Angrenzende Bereiche (Logopädie), Angrenzende Bereiche (Ergotherapie), Angrenzende Bereiche (Physiotherapie)

Start:
01. Dezember 2021
9:00 Uhr
Ende:
02. Dezember 2021
17:00 Uhr
Ort:
Hannover
GebĂĽhr:
290 €
Punkte:
16
Fortbildungspunkte
TN:
12
Teilnehmer:innen
FĂĽr:
Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie
Von:
Leibniz Kolleg
Detlef Wotschke
Mit:
Sabine Baumbach

Beschreibung

Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte Nach SGB IX § 53c/43b

Das Leben beginnen und beenden sind Themen, die uns mehr oder weniger das ganze Leben lang beschäftigen.
„Wir werden geboren, um zu sterben, damit wir leben können“ Zitat: Helga Schäferling
Sterben und der Tod beinhaltet Abschied nehmen und Trauer.
Sterben ist Abschied nehmen von dieser Welt
Trauer begleiten und Abschied für uns, für Begleitende und für Angehörige gestalten
Was bedeutet es fĂĽr uns, wie gehen wir damit um, Verzweiflung und nichtwahr-haben wollen?

 

 

Sterben und Tod

Sprachlosigkeit, Hilflosigkeit und Angst prägen nach wie vor unser Denken über das Sterben und den Tod.
Die Sterbephasen von an Demenz erkrankten Menschen werden in einer besonderen Weise, einem immerwährenden Augenblick, von den Betroffenen erlebt.
In diesen Phasen werden die Sterbenden aufgrund des zunehmenden Verlusts der zerebralen Leistungen oft von Ängsten, Verzweiflung und dem Gefühl der Hilflosigkeit “überflutet”.

In diesem Seminar wollen wir uns dem Thema vorsichtig und empathisch nähern – Fragen und Antworten finden.
Auch werden wir uns diesem Thema aus unserer persönlichen Sicht nähern,um trauernde und sterbende Menschen begleiten und unterstützen zu können.

Welche Möglichkeiten in der palliativen Betreuung und Pflege eingesetzt werden können, um den Betroffenen den letzten Weg zu erleichtern, wird praxisnah in diesem Seminar beleuchtet.

Es muss darum gehen, den Augenblick so lebenswert wie möglich zu gestalten, Menschen mit Demenz bedürfen einer besonderen palliativen Betreuung.
Dies stellt an Betreuende, Pflegende und Begleitende als auch Angehörige eine besondere Herausforderung dar, es bedarf eines besonderen Wissens rund um den Menschen mit Demenz, z.B. die Einbindung von gängigen gerontopsychiatrischen Konzepten, der Kommunikation im Rahmen der validierenden Möglichkeiten, als auch Basal Stimulierende Wahrnehmungsunterstützungen, Hospizarbeit und Angehörigenbegleitung.

Im Schwerpunkt geht es bei dieser Weiterbildung um Aufrechterhaltung der Lebensqualität des verbleibenden Lebens unter dem Aspekt des Augenblickes Würde und Wohlbefinden
angemessene Schmerzbeobachtung als auch Beobachtung der Symptome Dasein, Beistand
Akzeptanz des langen Abschiedes.

Seminarziel:
BedĂĽrfnisse von Menschen mit Demenz wahrnehmen
Entwicklung einer Palliative Care – Haltung
Abschätzen von Nutzen und Risiko der Angebote und Maßnahmen
Umgang mit herausforderndem Verhalten
multidimensionale FĂĽrsorge gestalten
WahrnehmungsĂĽbungen

Zielgruppe
Betreuungskräfte nach §53c SGB IX, Ergotherapeuten/innen,
Interessierte, Angehörige von Menschen mit Demenz

Interesse? Dann einfach DIREKT ANMELDEN

Veranstaltungsort

Leibniz Kolleg Hannover
Karl-Wiechert-Allee 66
30625 Hannover
Deutschland

Weiter durch Bildung

Leibniz Kolleg

Kontakt mit Leibniz Kolleg